Patrick Heuschers neuer Partner heisst Sascha Heyer



Heyer-Heuscher – neues Schweizer Spitzenteam


Zwei "Frauenfelder" am Beginn des Wegs nach Peking.
Bild: Mario Gaccioli

Jetzt ist es offiziell: Der neue Team-Partner von Patrick Heuscher (29) heisst Sascha Heyer (34). Mit dem Frauenfelder 2 Meter-Mann (203 cm) erhält Patrick seinen Wunschpartner. Nach über zehn Jahren an Stefan Kobels Seite ist Patrick (193 cm) immer noch der jüngere, aber diesmal der kleinere der beiden Spieler. Das Team nennt sich Heyer-Heuscher und setzt sich Qualifikation und Podium an den Olympischen Spielen 2008 in Peking zum Ziel.

“Mit geballter Kraft auf den Olymp”
Es brauchte einige Zeit bis es nun endlich offiziell wurde, dass Sascha Heyer und Patrick Heuscher ab sofort ein Team bilden. Vor allem Abklärungen im Zusammenhang mit Heyers Sponsor “Swissfirst” führten dazu, dass das Team nicht schon früher an die Öffentlichkeit treten konnte. “Ich bin sehr glücklich, dass ich Sascha als Partner gewinnen konnte!”, meint Patrick und Sascha ergänzt: “Patrick ist physisch der stärkste Spieler in der Schweiz. Ich freue mich mit ihm zusammen die kommenden Herausforderungen anzunehmen!”.

Patrick Egger (42), erfolgreichster Beachvolleyballtrainer der Schweiz und neu Cheftrainer von Heyer-Heuscher.

Jetzt steht nicht nur das “Kernteam”, sondern auch das Team um die beiden Spitzenathleten fest: Patrick Egger (42), seit sieben Jahren schon Päddys Trainer, möchte mit Patrick und Sascha wieder Grosses erreichen. “Mit geballter Kraft auf den Olymp” lautet Eggers Motto für die die kommenden zwei Jahre. Übrigens wurde Sascha Heyer mit eben diesem Patrick Egger 1995 zum ersten Mal Schweizer Meister! Neben Egger konnten auch die Athletiktrainer Fabian Lüthy (32) und Assistenztrainer Urs Winteler (32) gewonnen werden.


Fabian "Fäbu" Lüthy (32) ist der Spezialist in Sachen Athletik.














Zwei Blocker...? Wie geht denn das?
Wenn im Vorfeld über die mögliche Kombination Heyer/Heuscher diskutiert wurde, war immer wieder “Aber das sind doch beide Blockspieler...!” zu hören. Patrick sieht eher die Vorteile dieser Konstellation: “Manche Gegner mögen mich gar nicht als Blocker, andere haben grossen Respekt vor Saschas Block. Wir können je nach Gegner eine spezifische Blockstrategie vorbereiten.” Und Trainer Patrick Egger zu diesem Punkt: “Kern des Heyer/Heuscher-Spiels wird ein qualitativ hochstehendes “Side-Out” sein. Daneben sehe ich den Service und den Block als Hauptstärken des Teams. Rund um diese Stärken werden wir am Zusammenspiel Block-Verteidigung hart arbeiten müssen.”

Tolle Palmarès
Patrick und Sascha bringen einige Spitzenresultate mit. Patricks Spitzenresultat, die Bronzemedaille an den Olympischen Spielen in Athen 2004, steht das Karrierehighlight Saschas, Vize-Weltmeister in Berlin 2005, gegenüber. Die Beiden haben insgesamt neun Schwei-zermeistertitel gesammelt. Beide standen bei Europameisterschaften schon dreimal auf dem Podest – Sascha 2001 in Jesolo (It) sogar zu-oberst. Beide gehörten in den vergangenen Jahren zu den Top-Ten im FIVB World-Ranking.

Jetzt wollen der gebürtige und der zugezogene Frauenfelder gemein-sam neue Titel sammeln. Für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Peking wird das auch nötig sein: Die besten acht Resultate der kommenden zwei Jahre auf der FIVB World Tour werden berech-net, um als eines der 22 besten Teams der Welt (zwei pro Nation) ein Ticket nach Peking ergattern zu können.

Gstaad als erster Meilenstein
Es wird das Highlight der kommenden Saison: Die Weltmeisterschaften im eigenen Land! Vom 24.-29. Juli wird Heyer/Heuscher in Gstaad die erste Gelegenheit haben ihren Erfolgshunger bei “Big-Events” zu be-weisen. Die Vorbereitungen auf die kommende Saison haben denn auch schon begonnen. Von November bis Februar wird in der Schweiz, im März wie gewohnt in Brasilien trainiert. Im April stehen Trainings-lager in Südeuropa auf dem Programm, bevor die Saison Anfang Mai mit dem China Open der FIVB Swatch World Tour eröffnet wird. Die Tour bietet zehn Stationen vor der WM an (www.fivb.ch>>). Daneben treten Heyer/Heuscher im gewohnten Rahmen an der Coopbeachtour, an der Nestea European Championship Tour und am (alle zwei Jahre stattfindenden) Beachevent Aadorf (TG) (www.beachevent.ch>>) an.


Sascha Heyer wird in Zukunft wohl auch vermehrt als Verteidigungs-spieler in Aktion treten, so wie hier auf dem Bild zusammen mit dem nach der WM 2007 zurücktretenden dreifachen Europameister Paul Laciga, Schweizer Beachvolleyball-Legende.